SUCHE

Von Bienen und Krümelmonstern

Narren geben beim Hellsteiner Faschingsumzug nochmal alles

05 Mrz 2019 / 21:09 Uhr
Brachttal-Hellstein (erd). Der Faschingsumzug in Hellstein ist quasi das letzten Aufbäumen der Narrenschar vor dem Aschermittwoch. An diesen wurde aber nicht gedacht, sondern auf den Straßen Hellsteins noch einmal so richtig gefeiert.

Die Feuerwehr als Ausrichter hatte den Regen rechtzeitig zum Umzug den Regen abbestellt. Das kam den Musikern des Musikverein Brachttal natürlich sehr recht, denn sie mögen es überhaupt nicht, wenn die wertvollen Instrumente nass werden. Doch so zog die mexikanische Band wie gewohnt vorne weg und stimmte mit ihren Liedern auf die Fassenacht ein.

Doch nicht nur die Brachttaler sind beim Hellsteiner Umzug mit reichlich Personen vertreten, sondern auch Teilnehmer aus anderen Gemeinden und Städten. So entführte die Faschingsgruppe Mernes ins finstere Mittelalter, während die Jugendgruppe Container aus Wächtersbach Hellstein als Bankräuber unsicher machte.

Die Jugendgruppe der Feuerwehr Spielberg war auf Gartenarbeit eingestellt. Blumen und Kohlköpfe verteilten reichlich Kamelle unters Narrenvolk, und so hatten die Kleinen ordentlich zu tun, um all die Bonbons, Popcorn-Tüten und sonstige Süßigkeiten einzusammeln. Es soll ja auch eine Weile reichen, denn Fasching ist erst wieder im nächsten Jahr.

Passend zu den Spielberger Gärtnern folgten die Bienen der Brachttaler Damengymnastik. Schwarz-gelb-gestreift und immer gut drauf, sorgten sie als Fußgruppe für reichlich Stimmung.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 6. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4