SUCHE

Abschlussbericht im Juli erwartet

Machbarkeitsstudie zur Ortsumgehung

16 Apr 2019 / 19:46 Uhr
Freigericht/Hasselroth (re). Ob die Ortsumgehung zwischen Freigericht und Hasselroth tatsächlich kommt, steht derzeit noch in den Sternen. Wie CDU-Landtagsabgeordneter Max Schad jetzt informiert, werden die Ergebnisse der betreffenden Machbarkeitsstudie von Hessen Mobil im Juli erwartet. Nach derzeitigem Sachstand scheinen zwei alternative Trassenverläufe möglich. Die Untersuchungen zur Vorzugsvariante mit östlichem Verlauf um Somborn sind noch nicht abgeschlossen.

Seit vielen Jahren beschäftigt die Frage der möglichen Ortsumgehung die beiden Nachkarkomunen. Nachdem Freigericht 2012 zunächst von den Plänen Abstand genommen hatte, unternahmen beide Gemeinden gemeinsam mit dem Hessischen Verkehrsministerium im Januar 2018 einen neuen Anlauf.

Mehr in der GNZ vom 17. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: