SUCHE

Burgen, Berge und Begegnungen

Freigerichter Jugendliche treffen sich mit Gleichaltrigen in Saint-Quentin-Fallavier

17. August 2022 / 16:17 Uhr
Freigericht (jus). Begegnung, Austausch und spannende Erlebnisse: Ende Juli ging es für vier Jugendliche aus Freigericht gemeinsam mit zwei Betreuerinnen in die Partnergemeinde St. Quentin-Fallavier in Frankreich. Vom Themenschwerpunkt Mittelalter über einen Ausflug in die Berge bis zu einem Besuch im Freizeitpark warteten hier viele erlebnisreiche Aktivitäten auf die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Eine gelungene Wiederaufnahme der Jugendbegegnung nach zweijähriger Corona-Pause.

Die letzte Jugendbegegnung hatte 2019 in Freigericht stattgefunden. Hier hatten Jugendliche aus Freigericht, St. Quentin-Fallavier (Frankreich) und Gallicano nel Lazio (Italien) spannende Tage miteinander verbracht und sich gegenseitig kennengelernt. Dann kam die Pandemie und die Begegnungen mussten pausieren. Sehr schade, wie Dr. Jelena Hofmann, Jugendwartin des Komitees für europäische Verständigung Freigericht, findet. Im Frühjahr diesen Jahres, als Vertreter des Komitees nach Verdun gefahren waren, um gemeinsam mit Vertretern des französischen Komitees ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzten, habe es erste Gespräche zu einer Redynamisierung der Jugendbegegnung gegeben. Auch wenn sich hierbei dieses Mal nur Jugendliche aus Freigericht und St. Quentin-Fallavier trafen, sei die Begegnung nach zweijähriger Pandemiepause ein wichtiger Schritt nach vorne gewesen, ist sie überzeugt. Dass zwei der ursprünglich geplanten sechs Teilnehmer kurz vor der Abreise erkrankten, sei dabei sehr schade gewesen.

Mehr lesen Sie am 18. August in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: