SUCHE

Die Fusion bekommt ein Dach

Symbolischer Spatenstich für den Bau des Hauses der Feuerwehr Freigericht-Nord

23 nov 2021 / 17:51 Uhr
Freigericht-Altenmittlau/Bernbach (tsl). Es ist ein „Zukunftsprojekt“, das nur durch den Zusammenschluss der beiden Feuerwehren Altenmittlau und Bernbach möglich wurde: ein gemeinsames Haus. Am Dienstag gab der symbolische erste Spatenstich den Startschuss für den Bau, der im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein soll.

„Es ist etwas Gutes, das wir heute vollziehen können“, sagte Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz zur Begrüßung. Das Zukunftsprojekt könne man umsetzen, „weil zwei Wehren freiwillig gesagt haben, wir wollen zusammenarbeiten. Wir wollen unser gemeinsames Tun zum Nutzen der Bevölkerung und zur Gefahrenabwehr verrichten.“

Im Januar 2020 fusionierten die vormals eigenständigen Ortsteilfeuerwehren Altenmittlau und Bernbach zu einer gemeinsamen Wehr mit dem Namen „Freigericht-Nord“. Die Zusammenarbeit gebe es aber schon bedeutend länger, sagte auch der stellvertretende Wehrführer Florian Aul, besonders bei der gemeinsamen Ausbildung im Jugendbereich. „Aber die Fusion hat das noch einmal auf ein anderes Level gehoben“.

Mehr lesen Sie am 24. November in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: