SUCHE

Domspatz will für Aufwind sorgen

Martin Jackel aus Oberrodenbach feiert am Samstag beim Neujahrskonzert des Musikvereins Neuses seine Premiere als Leiter des Jugendorchesters.

20. Januar 2023 / 19:52 Uhr

Freigericht-Neuses (ml). Zwei Saxofone, zwei Klarinetten, eine Querflöte, eine Trompete, eine Tuba und zwei Schlagzeuger – aus neun Musikern besteht das Jugendorchester der Harmonie Neuses an diesem Abend zur Probe im Anbau der Mehrzweckhalle. Zwei Mitglieder fallen wegen Krankheit aus, zwei sind im Laufe der Corona-Pandemie abgesprungen. Im vergangenen Jahr hat Martin Jackel das Orchester mitten im Umbruch von der langjährigen Leiterin Christine Heim übernommen. Heim wird sich künftig auf ihre musikalischen Aufgaben in der Heimat im Westerngrund konzentrieren.

Bereits unter seiner Vorgängerin sprang Jackel öfters im Jugendorchester als Joker ein, damit alle Stimmen im Ensemble aufgefüllt waren. Seit zehn Jahren ist der 32-Jährige mittlerweile als Klarinettist im Neuseser Stammorchester unter der Leitung von Harald Krebs aktiv. Am Samstagabend, 21. Januar, beim Neujahrskonzert der Harmonie wird der Oberrodenbacher zum ersten Mal das Jugendorchester bei einem großen Auftritt dirigieren. Sein großes Ziel ist es, sobald wie möglich mit mindestens 15 jungen Musikern die Bühne zu teilen.

Mehr in der GNZ vom Samstag, 21. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: