SUCHE

Drei Grundstücke sind reserviert

Lederfabrik: Vergabematrix kommt nur in wenigen Fällen zur Anwendung

06 Okt 2020 / 18:00 Uhr
Freigericht-Bernbach (mab). Vor rund zwei Wochen ist der Spatenstich für die Erschließungsarbeiten des neuen Wohngebiets auf dem Gelände der ehemaligen Lederfabrik in Bernbach gefallen. Auf rund 12 700 Quadratmetern stehen 27 gemeindeeigenen Grundstücke für private Bauherren zum Verkauf. Für zehn Doppelhausgrundstücke hatte die Kommune eine Vergaberichtlinie erstellt, die unter anderem das Einkommen, ehrenamtliche Tätigkeiten, zu pflegende Familienangehörige oder Kinder berücksichtigt. Insgesamt sind 18 Bewerbungen für die günstigeren Grundstücke beim Bauamt eingegangen. Nur drei Bewerber erhalten die Chance, eines zu erwerben.

Vor den Sommerferien hatten die Freigerichter Gemeindevertreter die Preise für die Grundstücke im neuen Baugebiet beschlossen. Sechs Flächen am unverbaubaren Ortsrand gehen für 320 Euro pro Quadratmeter über den Tisch. Elf Einzelhausgrundstücke in der inneren Lage kosten 280 Euro. Die Vergaberichtlinie der Gemeinde sollte bei zehn Doppelhausgrundstücken mit einem Quadratmeterpreis von 260 Euro zum Zuge kommen. Die Matrix funktioniert nach einem Punktesystem, das unter anderem die örtliche Beziehung, ehrenamtliche Tätigkeiten oder die familiäre Situation der Bewerber berücksichtigt, ebenso wie eine Einkommens- und Vermögensobergrenze.

Mehr: GNZ vom 7. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: