SUCHE

Eine halbe Stunde für die Seele und den Herrn

Pfarrerin Bettina von Haugwitz feiert erste Andacht nach strengen Hygieneauflagen in der Laurentiuskirche

11 Mai 2020 / 18:16 Uhr
Hasselroth-Niedermittlau (hjh). In den Evangelischen Kirchengemeinden in Freigericht und Hasselroth mussten die Gläubigen in den vergangenen acht Wochen wegen des Verbots im Corona-Lockdown komplett auf öffentliche Gottesdienste verzichten. In die Niedermittlauer Laurentiuskirche hatte Pfarrerin Bettina von Haugwitz für vergangenen Sonntagmorgen nun zu einer allerersten Andacht eingeladen. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Kirchenvorstand hatte sie ein Hygienekonzept ausgearbeitet, dass für die kommenden Gottesdienste, Andachten und sonstigen Amtshandlungen in der Kirche gelten soll. Ab sofort wird hier an Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr eine solche Andacht angeboten. Ab nächsten Sonntag, 17. Mai, ziehen auch Neuenhaßlau und Freigericht nach. Die Gondsrother Kirche bleibt bis auf Weiteres wegen der beengten Räume geschlossen.

Auf längere Gottesdienste und die Feier des Abendmahls wird in der Evangelischen Kirchengemeinde Niedermittlau weiterhin verzichtet, teilte Pfarrerin Bettina von Haugwitz am Rande des Gottesdienstes mit. Die Laurentiuskirche wird tagsüber generell geöffnet sein für persönliche Gebete und den Besuch des Gotteshauses zur Besinnung. Für Trauungen und Trauerfeiern gelten die besonderen Hygienevorkehrungen in der Corona-Pandemie.

Mehr in der GNZ vom Dienstag, 12. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: