SUCHE

Freude und Routine vor der Rückkehr

An der Kopernikusschule Freigericht lernen ab Montag wieder täglich 700 Schüler im Präsenzunterricht

18 Feb 2021 / 17:29 Uhr
Freigericht (ml). Am kommenden Montag kehren an der Kopernikusschule Freigericht die Jahrgänge 5 und 6 nach fast zwei Monaten in den Wechselunterricht vor Ort zurück. „Die Schüler freuen sich endlich wiederzukommen und wir freuen uns, wenn sie kommen“, sagt Schulleiter Ulrich Mayer. Vor den Weihnachtsferien waren sie im Zuge des Lockdowns und wegen stark steigender Corona-Fallzahlen in den Distanzunterricht gegangen, der bis auf Weiteres noch ab Jahrgang 7 gilt – mit Ausnahme der Abschlussklassen. Täglich im Wechsel lernen fortan wieder 350 Fünft- und Sechstklässler in der Somborner Europaschule, die andere Hälfte folgt dem Unterricht wie gewohnt über die Kommunikationsplattform Teams „Wir haben inzwischen eine gewisse Routine bei diesen Übergängen“, meint Mayer im Gespräch mit der GNZ. Auf den teilweisen Neustart des Präsenzunterrichts sei die kooperative Gesamtschule gut vorbereitet.

Von den insgesamt 2500 Schülern der Kopernikusschule Freigericht werden ab Montag täglich 700 Schüler wieder im abgespeckten Präsenzunterricht lernen. „Wir werden am Anfang die Hygiene- und Abstandsregeln wieder etwas auffrischen müssen“, meint Direktor Ulrich Mayer angesichts der längeren Phase im Homeschooling. Künftig ist für alle Schüler wie auch für Lehrer das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach Möglichkeit medizinische Gesichtsmasken, auch im Unterricht verpflichtend. Es werden regelmäßige Maskenpausen eingeplant, heißt es im Schreiben des Kultusministers Lorz an die Eltern.

Mehr in der GNZ vom Freitag, 19. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4