SUCHE

Jupiter und Co. halten sie gerne wach

Wettbewerb „Schüler experimentieren“: Hessisches Kultusministerium würdigt Forschungsprojekt von Mia Bäumer zur Bestimmung der Masse des Planeten

02 Jul 2019 / 19:08 Uhr

Freigericht/ Langenselbold (ml). Alle 15 Minuten läuft Mia Bäumer in der Nacht die schmale Wendeltreppe zum Teleskop hinauf. Oben in der Kuppel der Sternwarte der Kopernikusschule Freigericht angekommen, drückt die Schülerin den Knopf an der Kamera. Neun Stunden beobachtet und fotografiert Bäumer bei klarer Sicht Jupiter und Io, den innersten der vier Galileischen Monde des Planeten. Einmal begeht die 15-jährige Langenselbolderin einen fatalen Fehler: Sie stößt gegen das Kabel der Webcam für den mitlaufenden Film. Mittendrin im Video macht Jupiter daher einen gewaltigen Satz. Dem Erfolg des Forschungsprojekts zur Bestimmung der Masse des Planeten tut dies jedoch keinen Abbruch. In der Kategorie „Geo- und Raumwissenschaften“ belegte Mia Bäumer als Regionalsiegerin des Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ auch den ersten Platz beim Landesentscheid (die GNZ berichtete). Nun erhielt Bäumer von Schulleiter Ulrich Mayer eine Urkunde des Hessischen Kultusministeriums als besondere Würdigung des Projekts.

Mehr in der GNZ vom Mittwoch, 3. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4