SUCHE

Laut, aber ungefährlich

Lederfabrik-Areal: Gemessene Erschütterungen weit vom Grenzwert entfernt

18 Nov 2020 / 19:35 Uhr
Freigericht-Bernbach (mab). Trotz unerwarteter Probleme mit den Bodenverhältnissen liegen die Erschließungsarbeiten für das neue Wohnviertel auf dem Areal der ehemaligen Lederfabrik in Bernbach im Zeitplan. Allerdings ist mit Mehrkosten zu rechnen. Die gemessenen Erschütterungen der Umgebung liegen derweil weit unter dem zulässigen Grenzwert, informiert Bauamtsleiter Bernd Dassinger im Gespräch mit der GNZ. Umliegende Gebäude sind also durch die Arbeiten nicht gefährdet.

Die Entwicklung des ehemaligen Fabrikgeländes geht mit großen Schritten voran. Aktuell ist die Firma Engelhaupt aus dem fränkischen Mittelsinn mit dem Bau des Kanals beschäftigt. Die schwierigen Bodenverhältnisse des gewachsenen lehmhaltigen Grunds haben laut Bauamtsleiter Bernd Dassinger dafür gesorgt, dass die Verbesserungen des Bodens für den Aufbau der Erschließungsstraße bereits jetzt und nicht erst im Zuge des Straßenbaus notwendig waren.

Mehr: GNZ vom 19. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: