SUCHE

Lebensretterin getroffen

Dank der Sendung „Haus am Meer“ findet Carina Hilfenhaus aus Somborn die Frau, die sie vor mehr als zehn Jahren im Urlaubsflieger reanimiert hat

18. August 2022 / 16:18 Uhr
Freigericht-Somborn (tsl). Was sagt man, wenn man seiner Lebensretterin gegenübersteht? „Da finden sich keine Worte“, sagt Carina Hilfenhaus. Doch die sind auch nicht nötig: „Es war sofort eine tiefe Verbindung zwischen uns.“ Über zehn Jahre, nachdem die Sombornerin im Urlaubsflieger einen Herzstillstand überlebt hat, führt die Sat1-Moderatorin Julia Leischik die beiden Frauen nun in der Sendung „Das Haus am Meer“ zusammen. Sie wird am kommenden Montag, 22. August, ausgestrahlt.

Denn bisher kennt Carina Hilfenhaus nur „ihren“ Teil der Geschichte – über ihre Lebensretterin wusste sie nur, dass es sich um eine junge Medizinstudentin handelt. Alle Versuche, sie zu finden, schlugen fehl. „Ich habe bei der Fluggesellschaft nachgefragt und dort hieß es, dass man mir wegen des Datenschutzes keine Informationen geben kann.“ Weil das Unternehmen später pleite ging, gab es auch keine Passagierlisten mehr. Auch die damals 24-jährige Medizinstudentin Maike Kellner bekommt keine Antworten. „Sie hat sich gefragt, ob ich überlebt habe, ob ich meine Tochter aufwachsen sehen kann. Sie hat seither bei jeder Reanimation an mich gedacht“, sagt Hilfenhaus. Denn Kellner ist heute Kardiologin an der Uniklinik in Lübeck, sie stammt aus Dreieich.

Mehr lesen Sie am 19. August in der GNZ.

„Das Haus am Meer“ mit Julia Leischik ist ab Montag, 22. August, um 20.15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn zu sehen.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4