SUCHE

Notbetreuung mit Verantwortungsbewusstsein

Die Situation der Freigerichter Kitas in Zeiten von Corona

24 Mrz 2020 / 18:06 Uhr
Freigericht (jus). Lachen, Spielen, Toben: Normalerweise herrscht in den vier Kitas der Gemeinde Freigericht buntes Treiben. In Zeiten der Corona-Krise sieht das anders aus. Nur für wenige Kinder geht es aktuell noch in den Kindergarten. Nur für Eltern, die zu den sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen gehören, gibt es die Möglichkeit, ihren Nachwuchs in der Kita Schatzkiste betreuen zu lassen. Aktuell werden zehn Kinder aus den vier kommunalen Kitas im Rahmen der Notbetreuung in Freigericht betreut.

Eine Anzahl, die sich durchaus in Grenzen hält, wie Ordnungsamtsleiter Peter Betz feststellt. „Die Eltern sind sich der Situation sehr bewusst“, berichtet er. Denn auch die Notbetreuung beinhaltet ein gewisses Risiko für eine Ansteckung. Je mehr Kinder in die Betreuung kommen, desto höher werde auch hier wieder die Gefahr, dass sich das Virus weiterverbreiten könnte.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom Mittwoch, 25. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: