SUCHE

Parlament ins Wohnzimmer holen

Vorstand prüft Liveübertragungen der Freigerichter Gemeindevertretersitzungen

26 Jan 2021 / 23:09 Uhr
Freigericht (mab). Nicht ausgeschlossen, dass Freigerichter Bürger die Sitzungen ihrer Gemeindevertreter künftig vom Sofa oder von der Badewanne aus verfolgen können. Zumindest haben die Parlamentarier am vergangenen Donnerstag einem entsprechenden Prüfauftrag der UWG-Fraktion zugestimmt, der den Vorstand auffordert, die Möglichkeit einer Übertragung im Internet und die entsprechenden Kosten zu prüfen.

Seit Monaten sei die Zahl der Besucher bei den Sitzungen des Freigerichter Gemeindeparlaments bedingt durch das Coronavirus begrenzt, betonte Thomas Wolf (UWG) in seiner Antragsbegründung und unterstrich damit die Notwendigkeit, dass die Ergebnisse der Prüfung noch vor den Haushaltsberatungen vorliegen sollten. Andernfalls könnte die Gemeinde die entsprechenden Mittel für das digitale Angebot nicht mehr im laufenden Jahr bereitstellen. Dabei erinnerte er an die Zusage von Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz im Oktober, dass die Gemeinde die geplante Informationsveranstaltung über Straßenausbauverfahren mit Bürgermeister Jürgen Spahl aus Rednitzhembach ohne Probleme im Internet übertragen könne.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4