SUCHE

Schützenweg-Ausbau bis Herbst 2022

Absprachen mit Hessen Mobil über Linksabbiegerspur verzögern die Erweiterung

20 Jul 2021 / 22:58 Uhr
Freigericht-Somborn (ml/re). Seit etwa fünf Jahren plant die Gemeinde Freigericht den Ausbau des kleinen Gewerbegebietes Schützenweg zwischen Somborn und Neuses. Nach zahlreichen Verzögerungen in den vergangenen Jahren (die GNZ berichtete mehrfach) rechnet Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (SPD) nun mit einer Fertigstellung der etwa 1,5 Hektar großen Erweiterung im Herbst 2022. Dieses Ziel gab Eitz auf eine Anfrage der CDU-Fraktion in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter hin aus.

Ursprünglich sollten bereits im Frühjahr 2019 die Bagger auf den bisher von der Landwirtschaft genutzten Flächen in Sichtweite zur Kopernikusschule Freigericht rollen, um mit den Erschließungsarbeiten zu beginnen. Bis zu sechs Kleinbetriebe will die Gemeinde Freigericht in dem neuen Teil des Gewerbegebietes Schützenweg ansiedeln. Zwar hatte die Verwaltung bereits Anfang 2017 ein Bauleitplanverfahren für das Ausbauvorhaben gestartet, doch Funde aus der Keltenzeit, es handelte sich um Lagerstätten, stoppten zwischenzeitlich im Jahr 2019 das Projekt. Der Bericht der Denkmalschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises war nach erforderlichen Schürfungen und archäologischen Untersuchungen vor Ort für die Pläne der Gemeinde jedoch unproblematisch ausgefallen, da die Bodendenkmäler – ohne einen Eingriff ins Erdreich von mehr als 1 Meter – überbaut werden dürfen.

Mehr: GNZ vom 21. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4