SUCHE

Solarenergie richtig voranbringen

Ausschüsse in Freigericht müssen offene Fragen bei Förderprogramm klären

20 Sep 2021 / 17:05 Uhr
Freigericht (ml). Freigerichter Bürger können sich noch Hoffnungen machen, ab kommenden Jahr von einem kommunalen Förderprogramm für die Installation von Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Hausdach zu profitieren. Die Gemeindevertreter haben einen gemeinsamen Antrag der UWG- und der Grünen-Fraktion einstimmig zur weiteren Beratung in den Planungs- und in den Haupt- und Finanzausschuss verwiesen. Größte Hürde könnte sein, bei einem solchen Förderprogramm andere Förderungen für Solarmodule auszuhebeln.

Äußerst selten arbeiten UWG und Grüne bislang bei einer Antragstellung so eng zusammen. Beim Ausbau der erneuerbaren Energie, speziell der Photovoltaikanlagen auf privaten Hausdächern, scheinen sich beide Fraktionen allerdings einig geworden zu sein. Grünen-Fraktionschef Achim Kreis stellte den zusammen mit Gerhard Pfahler, Vorsitzender der UWG-Fraktion, entwickelten Antrag zur Förderung von solchen Anlagen bei Neu- und Bestandsbauten durch ein kommunales Programm ab Anfang 2022 kurz vor.

Mehr in der GNZ vom Dienstag, 21. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: