SUCHE

Stefan Trautmann neuer Vizevorsitzender

Heimat- und Geschichtsverein Freigericht verjüngt Vorstand

17 Mrz 2019 / 16:02 Uhr
Freigericht-Somborn (hjh). In seiner Jahreshauptversammlung machte sich der Freigerichter Heimat- und Geschichtsverein (HGV) auf den Weg, den Vorstand zu verjüngen. Rudolf Schilling, Urgestein des HGV, schied aus dem Vorstand aus und kandidierte nicht mehr als Vizevorsitzender. Dafür rückte mit Stefan Trautmann ein junger Mann ins Leitungsteam ein. Er übernahm von Rudolf Schilling die Funktion des Vizevorsitzenden. Schilling seinerseits wurde vom HGV zum Ehrenmitglied ernannt und in einer Laudatio von Horst Soldan geehrt.

Zweiter Höhepunkt waren die Wahlen zum Vorstand. Wahlleiter Dr. Andreas Eitz bat um Vorschläge für die Position des Vorsitzenden bat. Allgemeiner Wunsch aus der Versammlung war, dass Horst Soldan den Verein auch in den kommenden beiden Jahren führen soll. Die Versammlung wählte ihn einstimmig. Ebenfalls einstimmig fiel das Votum für Dr. Willi Müller als Stellvertreter Soldans aus. Ihm zur Seite stand jahrzehntelang Rudolf Schilling, der auf eine erneute Kandidatur verzichtete. In Vorgesprächen wurde Stefan Trautmann dafür gewonnen. Trautmann war und ist im Zusammenhang mit der am vergangenen Sonntag eröffneten Dauerausstellung „Freigericht aus der Vogelperspektive“ mit den Verantwortlichen des HGV in Kontakt gekommen und überführte aus dem Nachlass seines Opas einige Fotos ins Archiv des HGV. Außerdem verzeichnet der Verein besonders im Vorfeld und der jetzt realisierten Ausstellung weitere neue und vor allem auch jüngere Mitglieder. Stefan Trautmann wurde ebenfalls einstimmig zum Vizevorsitzenden gewählt. Kassierer bleibt Alfons Betz, seine Stellvertreterin Regina Simon. Schriftführerin bleibt Inge Weckmann, ihr steht Ursel Kerschner zur Seite.

Mehr: GNZ vom 18. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: