SUCHE

Tradition von Schwester Josefine

Caritas-Verband übernimmt Hauskrankenpflegedienst St. Anna

11 Apr 2019 / 17:06 Uhr
Freigericht-Somborn (tmb). Am 1. April hat der Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis die Trägerschaft für die ambulante Hauskrankenpflege St. Anna in Somborn übernommen. Die Übergabe sei schnell und reibungslos erfolgt, waren sich die Beteiligten einig.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärte Rendantin Hilde Klein, die gemeinsam mit Michael Weckmann (Verwaltungsrat) und Pfarrer Christoph Rödig symbolisch den Betrieb an Ludwig Borowik (Vorstandsvorsitzender) und Robert Flörchinger, Geschäftsführer des Caritas-Verbandes, übergab. Immerhin war der seit 1974 bestehende Pflegedienst St. Anna der einzige Pflegedienst einer Pfarrei im Bistum.

Einst von den barmherzigen Schwestern gegründet, sind die heute 33 Mitarbeiter heute hochprofessionelle Pflegekräfte, die sich um rund 160 zu Pflegende kümmern. Schwester Josefine, die viele Jahre für St. Anna tätig war, ist vielen noch heute als eine wichtige Somborner Institution in Erinnerung. Auch Aufgaben der Seniorenberatung und der Seniorenbetreuung werden übernommen – letzteres auch durch 20 ehrenamtliche Kräfte, die den Besuchsdienst bei Demenzkranken übernehmen.

Mehr: GNZ vom 12. April

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4