SUCHE

„Wir wollen keine Geistermusiktage“

23. Auflage des Jazz- und Klassik-Festivals am Hof Trages auf 2021 verschoben

04 Mai 2020 / 21:46 Uhr
Freigericht (ml/re). Die 23. „Sommerlichen Musiktage auf Hof Trages“ 2020 sind wegen der anhaltenden Corona-Lage abgesagt worden. Alle sechs für Anfang August geplanten Konzerte und die begleitenden Kunstausstellungen entfallen aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen. Die Veranstaltungen sollen nun vom 3. bis 8. August 2021 nachgeholt werden. Die gemeinsame Entscheidung teilten der Vorstand des Fördervereins „Freunde der Sommerlichen Musiktage Hof Trages“ sowie die Gemeinden Freigericht und Rodenbach gestern per Presseveröffentlichung nach Beratungen am vergangenen Wochenende mit. „Wir wollen keine Geistermusiktage machen“, sagte Festivalleiter Helmuth Smola im Gespräch mit der GNZ in Anlehnung an die laufende Debatte zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Fußballbundesliga. Ein Ersatzprogramm wird es nicht geben.

Der Entschluss zur Absage der Sommerlichen Musiktage auf Hof Trages in diesem Jahr, der einen tiefen Einschnitt in die regionale Kulturlandschaft darstellt, ist Freigerichts Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz, dem Rodenbacher Rathauschef Klaus Schejna und dem Musikalischen Leiter Helmuth Smola nicht leicht gefallen. „Wir haben uns über viele Wochen unsere Gedanken gemacht“, betont Smola. Er weiß, wie gerne Jazzfreunde und Liebhaber klassischer Musik und Kammermusik – insbesondere bei gutem Wetter – zu den Konzerten im romantischen Ambiente des Schlossparks strömen.

Mehr in der GNZ vom Dienstag, 5. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: