SUCHE

Zukunftswald für Kita-Kinder geplant

Sicherheitsfällungen im Somborner Gänsewald nach Baumschäden durch Trockenheit, Pilzbefall und Crossstrecken-Bau / Revierförster Betz will Biodiversität erhöhen

21 Feb 2021 / 19:29 Uhr
Freigericht-Somborn (jus). Der Lärm von Kettensägen hallt durch den Gänsewald. Mit einem lauten Krachen fällt eine imposante Buche zur Seite um – nur wenige Zentimeter neben dem Abhang, an dessen Ende sich der Freigerichter Waldkindergarten befindet. „Wir nehmen hier eine Sicherheitsfällung vor“, erklärt Revierförster Markus Betz. Die Trockenheit der vergangenen Sommer und Pilzbefall haben den Bäumen arg zugesetzt. „Diese Fällungen haben einzig und allein den Zweck, Gefahren für Leib und Leben der Kinder und des Betreuungspersonals zu verhindern.“ Dennoch möchte der Förster die Gelegenheit nutzen und aus der Not eine Tugend machen: mit einem neu angelegten Zukunftswald für die „Waldzwerge“.

Wer dem Blick von Förster Markus Betz die Baumstämme hinauf folgt, entdeckt schnell die abgeplatzte Rinde an den betroffenen Stämmen, die abgebrochenen Kronen der Bäume. „An einer anderen Stelle im Wald hätten wir den ein oder anderen Baum als Biotopbaum stehen lassen“, erklärt Betz im Gespräch mit der GNZ. Ein wunderbarer Lebensraum für Fledermäuse, Specht und andere Waldbewohner. Dort jedoch, wo tagtäglich Kinder spielen, sei die Gefahr durch herabstürzende Äste oder ganze Baumkronen schlicht und ergreifend zu groß.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom Montag, 22. Februar

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: