SUCHE

Autoposer ausbremsen

Bauausschuss-Mitglieder beraten über Maßnahmen gegen den Lärm

14 Okt 2021 / 16:21 Uhr
Gelnhausen (tsl). Quietschende Reifen, heulende Motoren, abruptes Bremsen: Junge Leute fahren so laut wie möglich mit ihrem Auto durch die Stadt und freuen sich über die Aufmerksamkeit. Die Anwohner dagegen freuen sich weniger, deshalb hat die CDU das „Autoposing“ zum Thema gemacht. Am Mittwochabend wurde darüber in der Sitzung des Bauausschusses beraten, da auch bauliche Veränderungen notwenig sein könnten.

Die Frankfurter Straße und der Bahnhofsbereich vor Merlin und Lorbass gehört zum „Revier“ der sogenannten „Autoposer“. Hier beschweren sich Anwohner über „nächtliche Lärmbelästigung“, führte Nina Stenzel (CDU) aus, außerdem komme es gerade vor den Kneipen zu gefährlichen Situationen, da hier viele Menschen stünden oder die Straße überquerten. Im Ortsbeirat sei diskutiert worden, dass das „Mannheimer Modell“, das mehr Kontrollen vorsieht, nicht ausreiche. Deshalb sei über weitere Ideen beraten worden.

Mehr lesen Sie in der GNZ am 15. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4