SUCHE

Der Druck wird größer

Die Causa Stadthalle nimmt rasant an Fahrt auf: Während ein Experte die Brandschutzmängel als „sehr gravierend“ einstuft, hat Michael Neitzert die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

15 Nov 2019 / 17:34 Uhr
Gelnhausen (mb). Preisfrage: Was haben die Stadthalle und der Mittlauer Weg gemeinsam? Also mal abgesehen davon, dass diese beiden Themen schon seit Wochen beziehungsweise Monaten die Schlagzeilen in Gelnhausen bestimmen. Auf den ersten Blick nicht viel. Schaut man jedoch genauer hin, gibt es trotz der großen thematischen Unterschiede unverkennbare Parallelen: Beide Probleme haben ihren Ursprung weit vor der Amtszeit von Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) genommen. Er könnte sich also eigentlich entspannt zurücklehnen und sagen: Da ist damals etwas schief gelaufen, das müssen wir aufklären. Aber solch einen souveränen Umgang lässt der aktuelle Rathauschef vollkommen vermissen. Aufklärungswille? Nicht vorhanden, warum auch immer. Der Bürgermeister schweigt und mauert. Und weil er so agiert, wie er agiert, sind die Geister aus der Vergangenheit zu Schreckgespenstern der Gegenwart geworden – und die Stadthalle und der Mittlauer Weg damit längst zu Glöckners Problemen. Die Wurzel beider Übel ist indes an einer anderen Stelle zu suchen. Damit wären wir bei einer weiteren Parallele: Beide Themen liegen im Verantwortungsbereich des langjährigen ehemaligen Bauamtsleiters Günther Kauder. Und während im Meerholzer Neubaugebiet derzeit eine gewisse Stagnation eingekehrt ist, die wohl andauern wird, bis der Akteneinsichtsausschuss zu einem Ergebnis gekommen ist, nimmt die Causa Stadthalle rasant an Fahrt auf. Dabei geraten Glöckner und Kauder zunehmend unter Druck, nicht zuletzt weil Michael Neitzert inzwischen die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat.
Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4