SUCHE

„Der Halt zusätzlicher Züge an Gleis 1 ist derzeit nicht möglich“

RMV-Geschäftsführer Dr. André Kavai reagiert auf Vorschläge der „Bahnhofsinitiative“ für mehr Barrierefreiheit am Gelnhäuser Bahnhof

02 Aug 2020 / 18:24 Uhr
Gelnhausen (dan). Die „Bahnhofsinitiative“ muss sich weiter gedulden: Jüngst hatte die Gruppe um Initiatorin Olga von Lilienfeld-Toal wieder einmal gefordert, am Gelnhäuser Bahnhof für mehr Barrierefreiheit zu sorgen, notfalls auch durch provisorische Maßnahmen (GNZ vom Mittwoch). Doch daraus wird wohl nichts. Im Gespräch mit der GNZ erklärt der Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV), Dr. André Kavai, weshalb die Forderung nach zusätzlichen Ein- und Abfahrten von Zügen am ebenerdigen Gleis 1 in Gelnhausen derzeit nicht umgesetzt werden kann. Eine wirkliche Verbesserung der Situation werde es erst durch den Ausbau der Kinzigtalbahn zwischen Hanau und Gelnhausen geben.

Den kompletten Bericht lesen Sie in der GNZ am Montag, 3. August

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: