„Der soziale Kipppunkt ist erreichbar“

Klimastreik: Initiativen malen ein Bild von einer menschenfreundlicheren Stadt

25. September 2022 / 16:35 Uhr
Gelnhausen (jol). Es waren nur ein paar Parkplätze, die am Freitag für den weltweiten Klimastreik und den „Parking Day“ frei gemacht wurden, doch die Auswirkungen waren immens. Viele Besucher hatten am Untermarkt Platz, sich gemeinsam gegen den Klimawandel zu stellen. „Der soziale Kipppunkt für ein klimafreundliches Leben ist erreichbar“, sagte Organisator Dirk Wehrsig im Rahmen einer Kundgebung.

In den vergangenen Monaten wurde durch den schrecklichen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine deutlich, dass zum einen die Demokratie in Gefahr ist, zum anderen die Abhängigkeit von fossilen Energien in eine wirtschaftliche Katastrophe führen können. Deshalb griffen die People for Future am Freitagabend diese Themen auf. „Ein sozialer Kipppunkt liegt zwischen zehn und 20 Prozent der Bevölkerung. Wir können diesen Kipppunkt für klimafreundliches Leben erreichen.“

Mehr dazu in der GNZ am Montag, 26. September

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: