SUCHE

Dritter Platz in Osnabrück

Jugendorchester Meerholz-Hailer bei erstem Konzertwettbewerb in der Vereinsgeschichte auf Anhieb erfolgreich

02 Jun 2019 / 18:07 Uhr
Gelnhausen-Meerholz/ Hailer (ml). Das Jugendorchester der katholischen Kirche Meerholz-Hailer hat bei seiner ersten Teilnahme an einem Wettbewerb auf Anhieb einen großen Erfolg gefeiert. Beim Konzertwettbewerb für Blasmusik zum sechsten Deutschen Musikfest in Osnabrück landeten die Gelnhäuser mit 88,2 Punkten in der Oberstufe auf dem dritten Platz.

Den Wettbewerb in der Hochschule am Westerberg gewann am Freitagnachmittag das Sinfonische Jugendblasorchester der Stuttgarter Musikschule (91,2 Punkte) vor dem zweiten hessischen Vertreter im Klassement, der Stadtkapelle Friedberg (90,5 Punkte). Bei den drei vorherigen Teilnahmen an Deutschen Musikfesten hatte das Jugendorchester Meerholz-Hailer jeweils an Wertungsspielen im vergleichbaren Schwierigkeitsgrad teilgenommen. Dieses Mal wollten sich die rund 60 Musiker unter der Regie der beiden Dirigenten Philip Bräutigam und Jens Weismantel dem direkten Vergleich mit sechs anderen Ensembles aus ganz Deutschland stellen. In Osnabrück bewiesen sie in der zweithöchsten Kategorie bei den beiden Wettbewerbsstücken, „Satiric Dances“ von Norman Dello Joio und „Tore der Sonne“ aus der Feder von Rolf Rudin (Bruchköbel), einmal mehr große Spielfreude. Dies überzeugte allem Anschein nach auch die hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Bernhard Stopp. Zu den ersten Gratulanten zum guten Abschneiden zählten bei der Pokalübergabe der Präsident des Hessischen Musikverbands (HMV), Christoph Degen, und der HMV-Geschäftsführer Nicolas Ruegenberg.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: