SUCHE

Ein Herz am Abendhimmel

Tausende Besucher bei der Flugplatzkerb in Gelnhausen

10 Jun 2019 / 14:45 Uhr
Gelnhausen (jol). Mit einem an den Himmel gemalten Herz ist am Sonntagabend die Flugplatzkerb in Gelnhausen zu Ende gegangen. Die Akrobaten der Lüfte hatten gemeinsam mit mehr als 150 Helfern des Aero-Clubs drei begeisternde Tage auf die Beine gestellt. Den Besuchern boten sich so viele herausragende Eindrücke von kleinsten Doppeldeckern über Segelflieger und Kampfflugzeuge bis hin zum riesigen Wasserflugzeug Catalina. Tausende Menschen dankten dies mit viel Applaus.

Nach einem nassen Start am Freitag mit freiem Training und viel Regen, den die „Hound Dogs“ im Hangar mit ihrer begeisternden Musik erträglich machten, sollte es am Samstag so richtig losgehen. Doch beim Briefing der Piloten musste Aero-Club-Vorsitzender Dr. Benjamin Schaum starke Winde aus Süd-West vermelden. Das sollte die vielen erfahrenen Flieger allerdings nicht aufhalten, lediglich die Fallschirmspringer konnten ihr Können nicht zeigen. Wenig später leitete Michael Rosport mit seinem kleinen wendigen Doppeldecker „Christen Eagle“ die große Flugshow ein. Was folgte, verschlug den zahlreichen Besucher immer wieder den Atem.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 11. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: