SUCHE

Ein teures Nachspiel

Entscheidung im jahrelangen Rechtsstreit um die Entwicklung des Colemanparks: SEG muss rund 1,6 Millionen Euro an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zahlen

31 Okt 2019 / 21:23 Uhr
Gelnhausen (mb). In der jahrelangen juristischen Auseinandersetzung zwischen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und der Stadt Gelnhausen um die Entwicklung des Colemanparks ist eine Entscheidung gefallen: Die Stadtentwicklungsgesellschaft hat die am Oberlandesgericht Frankfurt eingelegte Berufung gegen ein erstinstanzliches Urteil zurückgenommen. Damit wird das zunächst angefochtene Urteil des Landgerichts Hanau vom 17. Februar 2017 rechtskräftig. Demnach ist die Klage der BImA zulässig – und die SEG muss eine Nachzahlung von rund 1,2 Millionen Euro plus Zinsen in Höhe von rund 410 000 Euro an die BImA leisten. Außerdem trägt die Stadt die Gerichtskosten.

Den kompletten Bericht lesen Sie in der GNZ am Freitag, 1. November

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: