SUCHE

Eine Hilfe für die Helfer:
Tafel spart auf einen Hochstapler

Spenden sind erbeten: Verein sucht über Crowdfunding-Projekt Unterstützer

26 nov 2021 / 15:12 Uhr
Gelnhausen (re). Die Tafel Hessen betreibt drei Zentrallager, in denen länger haltbare große Lebensmittel- und Sachspenden angenommen, zwischengelagert und gerecht, transparent und umweltschonend an die regionalen Ausgabestellen verteilt werden. Die Tafel Gelnhausen fährt dieses Lager etwa alle zwei Wochen an, um mit diesen Waren die schwankende Lebensmittelversorgung vor Ort auszugleichen und den Kunden stets gut gefüllte Lebensmittelkörbe auszugeben. Zum Ausladen, Bewegen und Einlagern der Paletten benötigt die Tafel einen elektrischen Hochstapler.

Die großen Warenmengen müssen auf dem Hof, im Lager und in der Sortierung bewegt werden. Insbesondere die Palettenware der Großspender stellt dabei im manuellen Betrieb für die überwiegend älteren ehrenamtlichen Helfer eine große Herausforderung dar. Der Vorstand des Tafelvereins möchte den meist weiblichen Helferinnen die Arbeiten dabei erleichtern und für mehr Arbeitssicherheit im Lager und bei der Sortierung sorgen. „Mit einem Elektrohubstapler können die großen, auf Paletten sitzenden Warenmengen ohne Kraftanstrengungen und sicher aus den anliefernden Fahrzeugen herausgehoben, bewegt und im Hochregallager eingelagert werden“, erklärt Dr. Norbert Nimmerfroh, Sponsorenbetreuer der Tafel Gelnhausen.

Mehr dazu in der GNZ am Samstag, 27. November

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4