SUCHE

Eine Hürde zu viel

Nach einer Herzmuskelentzündung ist Dorothea aus Hailer auf Unterstützung angewiesen

18. Januar 2022 / 16:57 Uhr
Gelnhausen-Hailer (re/mab). Dorothea aus Hailer hat bereits viele schwierige Situationen gemeistert. Eine Reihe von Ereignissen, die ihr jüngst widerfuhren, sind aber auch für die 59-jährige Kämpferin und Frohnatur nicht aus eigener Kraft bewältigen. Nach einer schweren Entzündung des Herzmuskels und -beutels kann die Gelnhäuserin ihren Job nicht länger ausüben. Das Krankengeld reicht bei weitem nicht, um Miete und Nebenkosten zu decken. In ihrer Verzweiflung hat sich die vierfache Mutter und Großmutter jetzt an die Aktion Sonnenherz gewendet, die ein Spendenkonto eingerichtet hat.

„Ganz ehrlich: ich schäme mich dafür, dass ich Hilfe annehmen muss“, verdeutlicht Dorothea aus Hailer, warum sie ihren Nachnamen nicht in der Zeitung lesen möchte. „Ich habe mich mein ganzes Leben durch so viele tiefe Täler gekämpft, dass ich dachte, schlimmer kann es nicht mehr werden... und wenn doch, dann schaffe ich das, was auf mich zukommt auch allein!“

Wer die heute 59-Jährige kennt und vielleicht auf ihrem Lebensweg ein Stück begleitet hat, sieht in der Mutter von vier Kindern und Großmutter von vier Enkeln eine sympathische Kämpferin, die ihren Willen und ihren Mut nie verloren hat. Dorothea hat niemals nur für sich selbst gekämpft, sondern war ebenso aufopferungsvoll für ihr Umfeld und in erster Linie für ihre Familie da. Lange Zeit hat sie ihre Tochter und Enkelin bei sich zuhause aufgenommen, um den beiden einen gefestigten Start in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen.

2020 war dann der Punkt erreicht, an dem ihre Frankfurter Wohnung für sie zu groß und auch finanziell nicht länger tragbar war. Ein Bandscheibenvorfall kurz nach der Kündigung der Wohnung bildete den Auftakt zu einer Reihe unglücklicher Ereignisse, die zu ihrer heutigen Notlage geführt haben.

[...]

Wer die Gelnhäuserin unterstützen möchte, kann eine Spende auf folgendes Konto überweisen:

Aktion Sonnenherz gUG, IBAN: DE07 70169614 0001809083, BIC: GENODEF1FSR, Freisinger Bank eG, Verwendungszweck: „Hilfe für Dorothea“.

Die Spendengelder werden nicht nur zu 100 Prozent an Dorothea weitergeleitet, sie zeigen ihr ebenso die Anteilnahme an ihrer Notlage und das Verständnis dafür, dass niemand unerschöpflich ist. Um eine Spendenbescheinigung zu erhalten, sollte im Verwendungszweck die vollständige Adresse des Spenders angegeben werden. Alle Informationen zur Organisation sind unter www.fkh-sonnenherz.de im Internet zu finden.

Mehr: GNZ vom 19. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: