SUCHE

Eine Stunde weniger Freibad am Tag

Stadt nutzt die Zeit zwischen 13 und 14 Uhr zur Reinigung

31 Mai 2021 / 17:06 Uhr
Gelnhausen (jol). „Wenn wir das Freibad am 5. Juni eröffnen wollen, können wir die Entscheidung nicht noch einmal im Ausschuss diskutieren“, antwortete Bürgermeister Daniel Glöckner in der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten auf einen Antrag der Bürger für Gelnhausen (BG), die Änderung der Gebührenordnung des Barbarossabads zu ändern. Die Mehrheit sprach sich für die Anpassung aus, die letztlich einzig und alleine den Hygieneregeln der Corona-Pandemie geschuldet ist.

„Im vergangenen Jahr war es eine extrem hohe Belastung für die Mitarbeiter“, sagte Bürgermeister Daniel Glöckner. „Außerdem entstanden durch die Hygieneregeln zusätzliche Kosten in Höhe von rund 60.000 Euro, vor allem für die Reinigung.“ Um diese Kosten diesess Jahr in einem vertretbaren Rahmen zu halten und gleichzeitig eine Öffnung des Freibads zu ermöglichen, hatte der Magistrat eine Änderung der Öffnungszeiten empfohlen. Normalerweise hatte das Bad immer von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Ab kommendem Samstag soll das Bad von 7 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr öffnen. Die Stunde Schließung, vor der das Bad verlassen werden muss, wird zur Reinigung genutzt.

In dieser Verfahrensweise sahen die BG eine versteckte Gebührenerhöhung, die besprochen werden müsse.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag, 1. Juni, in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: