SUCHE

Eingeschränkter Regelbetrieb startet

Für Erzieherinnen in städtischen Einrichtung wird der Start ein Kraftakt

29 Mai 2020 / 17:09 Uhr
Gelnhausen (dan). Wenn am kommenden Mittwoch die Kindertagesstätten in Gelnhausen den eingeschränkten Regelbetrieb aufnehmen, wird für die Erzieherinnen ein Kraftakt beginnen. 441 Kinder können dann wieder in den acht städtischen Einrichtungen sowie im Kinderhort der Ysenburgschule betreut werden. Das ist mehr als die Hälfte der Betreuungsplätze, die in den Kitas zur Verfügung steht. An einen Normalzustand ist aber weiterhin nicht zu denken.

In der vergangenen Wochen haben sich vermehrt Eltern im Rathaus gemeldet, um zu erfahren, wie es für ihre Kinder im eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas weitergehen wird. Auch bei der GNZ gingen mehrere Anfragen von Eltern ein, die über mangelnde Informationen klagten. Im Gespräch mit der GNZ äußert Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) Verständnis für die schwierige Situation der Eltern. Erst diese Woche hatte das Land die entsprechende Verordnung für den eingeschränkten Regelbetrieb konkretisiert. Am Donnerstag, so berichtet Glöckner, habe die Verwaltung dann gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Gesamtelternbeirats über die Details der künftigen Betreuungsmodelle beraten. „Uns wäre es lieber, es gäbe klarere Vorgaben vom Land. Empfehlungen sind immer auslegbar und werden hinterfragt, warum manche Dinge in der einen Kommune anders geregelt werden als in einer anderen Kommune. Für uns Bürgermeister und die Kita-Leitungen ist es kaum möglich, alle Bedürfnisse zu befriedigen und jedem gerecht zu werden“, sagt Glöckner.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 30. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: