SUCHE

Glöckners Geheimnis:
Der Schleier beginnt sich zu lüften

Während der Bürgermeister weiter schweigt, haben Recherchen der GNZ aufgedeckt, dass der HSGB seine Stellungnahme zum Mittlauer Weg zurückgezogen hat. Die Expertise wurde offenbar in der Annahme erstellt, die Grünflächen seien noch nicht verkauft worden

09 Sep 2020 / 19:47 Uhr
Gelnhausen (mb). Etwas ist faul im Gelnhäuser Rathaus, ist man in Anlehnung an Shakespeares Hamlet in diesen Tagen geneigt zu sagen. Noch immer hält Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) hartnäckig eine Stellungnahme des Hessischen Städte- und Gemeindebundes (HSGB) zum „Mittlauer Weg“ unter Verschluss, die ihm am 31. August vorgelegt wurde. Standhaft verweigert der Rathauschef die Herausgabe der Expertise, indem er entsprechende Anfragen von CDU und BG unbeantwortet lässt und gesetzte Fristen ignoriert. So ist bislang nicht eine einzige Silbe aus diesem Schreiben an die Öffentlichkeit gedrungen. Auch eine am Montag gestellte Anfrage der GNZ hat der Bürgermeister bislang ignoriert. Angesichts dieser ganzen Geheimniskrämerei scheint eines inzwischen klar zu sein: Der Inhalt der HSGB-Stellungnahme muss offenbar über eine gewisse Sprengkraft verfügen. Am Dienstagabend sollte sich dann der Magistrat mit dem Schreiben befassen – hat er aber nicht. Aus gutem Grund, wie die GNZ gestern Nachmittag erfuhr: Der HSGB hat seine Stellungnahme nur wenige Tage nach deren Versand wieder zurückgezogen und arbeitet derzeit an einer neuen Version. Offenbar ist der Interessenverband der hessischen Städte und Gemeinden bei seiner Expertise fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die öffentlichen Grünflächen im Meerholzer Neubaugebiet noch gar nicht verkauft wurden. Zu welcher Empfehlung an die Stadt der HSGB unter dieser Prämisse wohl gekommen sein mag, ist hochinteressant, bleibt aber vorerst weiterhin Glöckners Geheimnis.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der GNZ am Donnerstag, 10. September

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: