SUCHE

Jakob Mähler will den Rathaussessel

„Ordnung in das Chaos bringen“: Grüne nominieren 28-Jährigen Fraktionschef als Bürgermeisterkandidat

23. November 2022 / 22:45 Uhr
Gelnhausen (re). Jakob Mähler tritt als Kandidat der Gelnhäuser Grünen bei der kommenden Bürgermeisterwahl an. Heute Abend ist der 28-Jährige Hailerer in einer Versammlung des Ortsverbandes offiziell nominiert worden. „Ich möchte Gelnhausen jetzt zukunftssicher aufstellen. Damit wir wieder stolz auf unsere Stadt blicken und uns über die Entwicklungen freuen, statt über sie den Kopf zu schütteln“, sagt Mähler, der gleichzeitig Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Stadtverordnetenversammlung ist. „Das herausragende Ergebnis in der Mitgliederversammlung gibt mir hier den nötigen Rückenwind.“

„Wir brauchen wieder eine verständliche, bürgernahe und demokratische Rathauspolitik“, betont der frisch gebackene Bürgermeisterkandidat in einer Pressemitteilung. Viel zu lange seien wichtige Themen verschlafen, nicht umgesetzt oder unnötig verkompliziert und notwendige Ideen nicht aufgegriffen und umgesetzt worden: „Entscheidungen müssen transparent und verständlich sein und so erklärt werden, dass die Bürgerinnen und Bürger sie nachvollziehen können.“ Dazu gehöre auch, den Stand der Umsetzung einzelner Projekte online sichtbar zu machen: „Politik kann auch mit einer offenen und ehrlichen Kommunikation gemacht werden.“ Für ihn wäre es eine „große Ehre, Bürgermeister der Stadt Gelnhausen zu werden, sagt Mähler. „Ich möchte die Interessen aller Menschen in Gelnhausen vertreten. Wir Gelnhäuser haben eine starke Repräsentanz verdient.“

Das aktuell vorherrschende Chaos in der Verwaltung gehe deutlich zu Lasten der Barbarossastadt: „Es fehlt eine vorgegebene Richtung und eine Vision, wie unsere Stadt zu entwickeln ist. Ich will jetzt Ordnung in das Chaos bringen und mich somit für ein zukunftssicheres Gelnhausen einsetzen.“

Mehr: GNZ vom 24. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4