SUCHE

Joh-Klotz könnte noch 2023 verschwinden

Investorenwettbewerb für neues Quartier: Vier von elf Interessenten sind weiter

24. Januar 2023 / 15:54 Uhr
Gelnhausen (mab). Vor zehn Jahren sind im Kaufhaus Joh die Lichter ausgegangen. Seitdem dominiert das leerstehende Gebäude den Anblick der Südstadt. Doch das könnte sich zeitnah ändern. Bürgermeister Daniel Glöckner und Erster Stadtrat Volker Rode gehen davon aus, dass der leerstehende Kaufhaus-Klotz noch im laufenden Jahr abgerissen wird. Im Investorenwettbewerb für die Entwicklung der städtebaulichen Filetfläche haben vier von elf Interessenten die erforderlichen Kriterien erfüllt. Wer am Ende den Zuschlag erhält, soll sich Mitte April entscheiden.

Wesentliches Kriterium der mittlerweile abgeschlossenen Vorauswahl war die wirtschaftliche Potenz der Investoren. „Es ging darum, zu schauen, ob die Bewerber die Umsetzungkraft, aber auch der nötige finanzielle Hintergrund für die Realisierung eines Projekts dieser Größenordnung mit sich bringen“, sagt Bürgermeister Daniel Glöckner. Dabei ist der Kaufpreis von rund zwei Millionen Euro für das Areal, das sich derzeit im Besitz der Stadtentwicklungsgesellschaft befindet, nur der kleinste Teil. Denn die Eckpunkte für die künftige Bebauung, auf die sich sämtliche Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung geeinigt haben, sind durchaus ehrgeizig.

Mehr: GNZ vom 25. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: