SUCHE

Mehr Platz für hungrige Kinder

Waldkindergarten in Gelnhausen verfügt nun über einen Essenswagen / Nachfrage steigt stetig

30 Dez 2020 / 15:34 Uhr
Gelnhausen (re). Schlangen und kleine Wurzelmonster bilden das Empfangskomitee entlang des Waldpfades, bevor sich das Gelände öffnet und den Blick auf ein hölzernes Bauwerk freigibt. Im Inneren sitzen Mädchen und Jungen verschiedener Altersgruppen auf hölzernen Stühlen an Holztischen, bestücken Gabeln und Löffel mit Nudeln und Soße und schieben sich die Portionen genüsslich in den Mund: Der Waldkindergarten in Gelnhausen verfügt seit kurzem über einen Essenswagen, den Bürgermeister Daniel Glöckner und Heike Schmidt, Abteilungsleiterin Kinderbetreuung, Familie und Seniorenarbeit bei der Stadt Gelnhausen, in Augenschein nahmen.

Der Waldkindergarten in Gelnhausen gehört zu den ältesten Einrichtungen dieser Art in Hessen und feiert 2021 sein 25-jähriges Bestehen. Inzwischen gibt es in Gelnhausen weitere Gruppen des Waldkindergartens in den Stadtteilen Roth und Höchst. Berit Zeber hat das Konzept für die Betreuungseinrichtungen entwickelt und betreibt die Kindergärten auch. Sie und ihre Teams blicken auf ein Jahr mit vielen Herausforderungen zurück, vor die sie die Corona-Pandemie gestellt hat. „Wenn wir den neuen Essenswagen nicht gehabt hätten, hätten wir den Betrieb hier in Gelnhausen so nicht aufrechterhalten können“, sagt Berit Zeber.

Mehr dazu in der GNZ vom 4. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: