SUCHE

Menschenmassen feiern friedlich

Umzug in Gelnhausen: Hunderte Besucher jubeln bunten Wagen zu

23 Feb 2020 / 15:38 Uhr
Gelnhausen (jol). Der 49. Gelnhäuser Faschingsumzug war ein voller Erfolg. Es fanden nicht nur so viele Besucher wie seit vielen Jahren nicht mehr an die Zugstrecke, auch rund 80 Zugnummern mit nicht ganz 2000 aktiven Fassenachtern waren eine außergewöhnliche Zahl bei der Premiere mit Zugmarschall Jakob Morkel. Bei der abschließenden Party wurde der Obermarkt zur Partymeile.

Es waren schon einige Minuten nach 14.11 Uhr vergangen, als die Käwwern sich am Ziegelhaus in Bewegung setzten, um den 49. Faschingsumzug in Gelnhausen anzuführen. Schon zu Beginn wurde klar, dass es eine besondere Veranstaltung werden würde, denn es waren so viele Menschen wie schon lange nicht mehr an den Straßen versammelt, um gemeinsam mit den Fassenachtern zu feiern.

Die hohen Zahlen an Besucher, von denen sich die Meisten mehr oder weniger aufwändig verkleidet hatten, waren auch durch den Ausfall der Züge in Hanau und Maintal zu erklären, die aufgrund der Terrornacht abgesagt wurden. Das sorgte auch dafür, dass einige Karnevalisten zum ersten Mal nach Gelnhausen gekommen waren. „Ich hatte jede Menge mit Nachmeldungen zu tun“, erklärte der neue Zugmarschall Jakob Morkel. Der machte es möglich, dass die Keweler Eisbären mit ihrem riesigen Motivwagen „Hogwarts“ ebenso noch dabei sein konnten, wie die Fassenachter des Turnvereins Langenselbold sowie die Eintracht Oberissigheim mit ihren „Göttern des Olymp“ oder die „Issgemer Buben“ mit ihrem Wagen „Weit unter dem mehr“.

Mehr erfahren Sie in der GNZ vom 24. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region