SUCHE

„Mittlauer Weg“: SPD will Bebauungsplan ändern

Fraktionschef Desch übt scharfe Kritik an „Bürgern für Gelnhausen“

28 Nov 2019 / 23:06 Uhr
Gelnhausen-Meerholz (re). Um im Meerholzer Neubaugebiet „Mittlauer Weg“ einen Weg nach vorne zu gehen, der an die mit breiter Mehrheit getroffenen Gremienbeschlüsse der vergangenen Jahre anknüpfe, schlagen die Gelnhäuser Sozialdemokraten die zeitnahe Änderung des Bebauungsplanes vor. Eine solche Änderung habe jüngst auch die Kommunalaufsicht gefordert.

„Das Verfahren, beginnend mit dem Aufstellungsbeschluss über die Offenlegungen bis zum Satzungsbeschluss, dauert neun bis zwölf Monate. Hier kann sich dann jeder Stadtverordnete und Bürger öffentlich einbringen“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Ewald Desch. Die Änderung des Bebauungsplanes könne aus Sicht der SPD Folgendes beinhalten: einen Radweg entlang der Lärmschutzwand, möglichst finanziert durch den Main-Kinzig-Kreis; einen größeren Spielplatz, da der aktuell geplante zu klein ausfalle, die Umstellung auf klimagerechte, hitzebeständige Pflanzen entsprechend der im rechtskräftigen Bebauungsplan festgelegten Pflanzliste, die Teilumwandlung des öffentlichen Grüns zu privatem Grün mit Auflagen.

Den kompletten Bericht sowie einen Kommentar lesen Sie in der GNZ am Freitag, 29. November

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4