SUCHE

Rassistische Ritzereien:
Gericht spricht Polizisten frei

Richter: Vorwürfe konnten dem Angeklagten in keinster Wiese nachgewiesen werden

25 Feb 2020 / 16:18 Uhr

Gelnhausen (pfz). Diese Vorwürfe hätten ihn den Job kosten können: Ein Polizist aus Gelnhausen musste sich am Dienstag vor dem Amtsgericht verantworten, weil er einem Syrer Hakenkreuze und „Sieg Heil“ ins Auto geritzt haben soll. Der 23-Jährige wurde freigesprochen. Die Aussagen der drei Belastungszeugen waren „nicht nachvollziehbar, widersprüchlich und detailarm“, sagte Richter Dr. Wolfgang Ott nach der Urteilsverkündung.

Mehr dazu in der GNZ am Mittwoch, 26. Februar

Weitere Meldungen aus der Region

Schlagwörter: