SUCHE

Sie lieben, was andere hassen

Gelnhäuser Band „Fluxmeister“ setzt mit neuem Song „Ich liebe was du hasst“ ein Zeichen gegen die Aussagen rechter Parolen

31 Jul 2019 / 16:51 Uhr
Gelnhausen (mln). Joachim Villwock hat sich einen Traum erfüllt: Der leidenschaftliche Musiker kann von seiner Kunst leben. In zahlreichen Bands und Musikgruppen ist er aktiv. Besonders die Arbeit in der Band „Fluxmeister“ liegt ihm jedoch am Herzen. Mit ihr hat er nun einen neuen Song veröffentlicht, in dem er und seine Kollegen unter dem Titel „Ich liebe was du hasst“ einer bestimmten Gruppe der Gesellschaft die Meinung sagen.

Die Arbeit in der Band Fluxmeister ist für Villwock eine Passion. Das liegt vor allem daran, dass die Band ausschließlich eigene Songs spielt. „Fluxmeister ist eine große Freude, weil ich gute Musiker um mich habe“, berichtet der Gitarrist. Seine Band-Kollegen sind selbst langjährige Musiker und ebenfalls Teil anderer Gruppen. Villwock fungiert bei Fluxmeister als Texter, die Arrangements werden gemeinsam erarbeitet. Dem Gitarristen und Sänger ist es dabei wichtig, mit der Musik etwas auszudrücken. „Mich überrascht, dass Musik mit einer klaren Haltung so wenig verfängt“, schildert Villwock seine Beobachtungen zu aktueller Popularmusik. „Bei Popmusik muss es mittlerweile schnell gehen, es darf nicht mehr weh tun. Dabei ist es genau die Zeit dafür“, bedauert er. Die meisten Songs hätten keine Aussage mehr, um die Musik für den Hörer nicht anstrengend klingen zu lassen.

Mehr dazu in der GNZ vom Mittwoch, 1. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: