SUCHE

Soll der Erzeugermarkt auch im Jahr 2018 stattfinden?

Weil der Wirtschaftsausschuss am kommenden Montag erstmals seit vier Jahren tagt, weist die Tagesordnung einige Kuriositäten auf / CDU-Kritik am Vorsitzenden Walter Nix

21 Sep 2020 / 16:34 Uhr
Gelnhausen (mb/re). Eine Premiere der besonderen Art steht am Montag, 28. September, um 19 Uhr in der Kulturherberge in Gelnhausen auf dem Programm: Erstmals in der seit März 2016 laufenden Legislaturperiode tritt der Wirtschaftsausschuss der Stadt Gelnhausen zusammen. Da der Ausschuss-Vorsitzende Walter Nix (SPD) das beratende Gremium seit seiner Konstituierung im Juni 2016 nicht einberufen hat, weist die Tagesordnung einige Kuriositäten auf. An deren Spitze steht ein Antrag von SPD und BG, den die Stadtverordneten im Dezember 2017 zur weiteren Beratung in den Wirtschaftsausschuss verwiesen hatten: So werden sich die Mitglieder am kommenden Montag laut Einladung mit der Frage befassen, ob der Erzeugermarkt im alten E-Werk auch im Jahr 2018 veranstaltet werden sollte. Kritik kommt von Seiten der CDU. Sie wirft Walter Nix Untätigkeit vor und kritisiert, dass der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende den Wirtschaftsausschuss nur einberufen habe, um dessen Auflösung zu verhindern.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der GNZ am Dienstag, 22. September

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: