SUCHE

Standort birgt Konfliktpotenzial

Meerholz: Stadt will Wohncontainer auf Parkplatz an Kulturhalle errichten

24. November 2022 / 22:57 Uhr
Gelnhausen-Meerholz (asc). Um geflüchtete Menschen unterzubringen, plant die Stadt Gelnhausen unter anderem die Aufstellung von Wohncontainern auf dem Parkplatz vor der Sport- und Kulturhalle in Meerholz. In der Sitzung des Ortsbeirats stießen die Pläne allerdings auf deutliche Bedenken.

Der Zuschauerraum im Sängerheim war beinahe voll besetzt, als sich am Donnerstagabend der Meerholzer Ortsbeirat zur öffentlichen Sitzung traf. Hauptthema: die für Meerholz geplanten Flüchtlingscontainer. Bürgermeister Daniel Glöckner versuchte, möglichst viele Fragen zu beantworten – allerdings hänge die gesamte Planung noch in der Schwebe. „Es ist ein europäisches Thema. Es ist ein deutsches Thema“, leitete der Rathauschef am Donnerstagabend einen langen Erklärungsversuch für die Verteilung der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge und die für Meerholz geplanten Unterkünfte ein. Die Betroffenen werden nach dem sogenannten „Königssteiner-Schlüssel“ verteilt, sagte Glöckner. Folglich sei auch Gelnhausen für die Unterbringung Geflüchteter verantwortlich – aus der Ukraine und aus Drittstaaten.

Mehr: GNZ vom 25. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: