SUCHE

Telefon und mehr ausgetüftelt

Dr. Wolfram Weimer stellt sein Buch über den Erfinder Philipp Reis vor

19 Nov 2019 / 22:42 Uhr
Gelnhausen (mes). Wer hat das Telefon erfunden – Philipp Reis, der berühmte Sohn aus der Barbarossastadt, oder doch Graham Bell, der als Erster im Jahr 1876 das Patent auf den Apparat anmeldete? Um diese Frage ein für allemal für sich zu klären, ist der ebenfalls aus Gelnhausen stammende Publizist und Verleger Dr. Wolfram Weimer auf Spurensuche gegangen, und diese hat er in seinem Werk „Der vergessene Erfinder – Wie Philipp Reis das Telefon erfand“ zusammengefasst. Als er das Buch am Montagabend vor geladenen Gästen in der ehemaligen Synagoge vorstellte, verriet er sein Fazit: „Die ursprüngliche Erfindung liegt bei Philipp Reis, das halte ich für unumstritten.“

Nachdem Wolfram Weimer von Bürgermeister Daniel Glöckner begrüßt und von seiner Frau und Verlegerin Christiane Götz-Weimer vorgestellt worden war, berichtete der Buchautor über seine Zeit der Recherche. „Meine Frau hat mir freigegeben, mich in staubigen Archiven herumzutreiben“, meinte der studierte Historiker. Durch viele Entdeckungen belohnt, habe er sich zurückgesetzt gefühlt in vergangene Zeiten.

Mehr in der GNZ vom Mittwoch, 20. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: