SUCHE

Trauer um Heinrich Kreutzer

Ehrenvorsitzender des VfR Meerholz ist im Alter von 98 Jahren gestorben

18 Mrz 2020 / 16:12 Uhr
Gelnhausen (re). Der VfR Meerholz trauert um seinen Ehrenvorsitzenden. Heinrich Kreutzer ist am Dienstag im Alter von 98 Jahren verstorben. „Er hat sich um den Meerholzer Fußball unsterbliche Verdienste erworben. Sein Lebenswerk haben wir bereits vor acht Jahren ausgezeichnet, als wir das von ihm maßgeblich mitgestaltete Vereinsheim nach ihm benannt haben. Dadurch wird sein Name beim VfR niemals in Vergessenheit geraten“, sagt Vorsitzender Klaus Brune. Die Gedanken aller Meerholzer Fußballer seien in diesen Tagen mit der Familie Kreutzer.

Wohl kaum ein Name ist so eng mit der Geschichte des VfR Meerholz verbunden wie der von Heinrich Kreutzer. Die unglaubliche Zahl von 89 Jahren hielt er „seinem“ VfR die Treue. Sein Vater, Heinrich Kreutzer senior, war einer der Gründungsväter des Fußballsports in Meerholz und führte den Verein als Vorsitzender, als Heinrich Kreutzer am 1. Januar 1931 Mitglied des Vereins wurde. Es waren keine rosigen Zeiten damals für den Fußballsport, denn nach der Weltwirtschaftskrise und der Hyperinflation musste der Mitgliedsbeitrag aus dünn gefüllten Portemonnaies gepresst werden. Bald nach dem Kriegsausbruch ruhte beim VfR der Ball vollständig.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 19. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: