SUCHE

Vielleicht doch lieber im Januar?

Neuer Jahresempfang im Sommer verzeichnet drastischen Besucherrückgang

29 Jun 2019 / 22:46 Uhr
Gelnhausen (mb). Ein „Magistratssommer“ in der Kaiserpfalz ersetzt den traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Gelnhausen zu Beginn des Jahres – diese Ankündigung von Bürgermeister Daniel Glöckner hatte seinerzeit hohe Wellen geschlagen. Insbesondere Ehrenstadtverordnetenvorsteher Willi Kurz und die SPD kritisierten damals, dass der Rathauschef die traditionsreiche und beliebte Veranstaltung quasi im Alleingang abgeschafft hat. Am Samstagabend feierte das neue Format des Jahresempfangs ohne Willi Kurz und mit einer überschaubaren Anzahl von Sozialdemokraten seine Premiere – allerdings nicht, wie ursprünglich angedacht, in der Kaiserpfalz, sondern im Stadtgarten. Und auch der neue Name konnte sich offenbar nicht durchsetzen: Der etwas seltsam anmutende Terminus des „Magistratssommers“ fiel jedenfalls kein einziges Mal.

Ob nun Magistratssommer oder einfach nur Jahresempfang, ob nun in der Kaiserpfalz oder im Stadtgarten – den meisten Besuchern wird das wahrscheinlich ziemlich egal gewesen sein. Zahlreich waren die Bürger der Einladung der Stadt zum neuen Jahresempfang im Sommer gefolgt; zahlreich, aber nicht so zahlreich wie bei der traditionellen Ausgabe zu Jahresbeginn.

Den kompletten Bericht sowie einen Bericht über die Verleihung des Bürgerpreises lesen Sie in der GNZ am Montag, 1. Juli

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: