SUCHE

Zweiter Akteneinsichtsausschuss
befindet sich auf der Zielgeraden

Zwischenzeitlich bemühten sich drei eingesetzte Sondergremien parallel, Licht ins Dunkel zweier Gelnhäuser Baustellen zu bringen. Der Ausschuss „Mittlauer Weg II“ könnte nun dem „Colemanpark“ folgen und am Dienstag seine Arbeit beenden.

20. Januar 2022 / 17:14 Uhr
Gelnhausen (mb). Der Akteneinsichtsausschuss „Mittlauer Weg II“ tagt am Dienstag, 25. Januar, um 19.30 Uhr in der Kulturherberge in Gelnhausen. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung steht der Abschlussbericht des Gremiums. Damit könnte der zweite von zwischenzeitlich drei eingesetzten Akteneinsichtsausschüssen seine Arbeit beenden. Noch nicht terminiert ist indes die erste Sitzung des Akteneinsichtsausschusses „Mittlauer Weg I“ nach seiner Neukonstituierung.

Der Akteneinsichtsausschuss „Mittlauer Weg II“ hatte Anfang Dezember 2020 seine Arbeit aufgenommen. Grund für die Initiierung war seinerzeit die Weigerung von Bürgermeister Daniel Glöckner gewesen, zwei rechtliche Stellungnahme des Hessischen Städte- und Gemeindebundes (HSGB) an die Mitglieder des Akteneinsichtsausschusses „Mittlauer Weg I“ weiterzugeben. Diese hatten 13 Fragen zur juristischen Einschätzung von strittigen Punkten rund um die Vergabe öffentlicher Grünflächen im Meerholzer Neubaugebiet an den HSGB gerichtet. Die Antworten behielt der Überbringer des Fragenkatalogs, der aus formalen Gründen der Bürgermeister war, aber zunächst lange Zeit für sich. Mittlerweile ist der Inhalt der Stellungnahmen jedoch bekannt, eine anonymisierte Version ist sogar inzwischen über die Homepage des Mediatonsbüros „adribo“ öffentlich zugänglich.

Mehr dazu in der GNZ am Freitag, 21. Januar

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: