SUCHE

2000 Quadratmeter Wildblumenwiese

Kreisbauernverband ist zufrieden mit Projekt „Blühpatenschaften“

11 Jul 2019 / 17:05 Uhr
Gründau-Niedergründau (jol). „Wir sind zufrieden mit dem ersten Jahr der Blühpatenschaften“, berichtete Mark Trageser, Vorsitzender des Kreisbauernverbands Main-Kinzig, gestern auf dem Friedrichshof der Familie Schneider am Rande von Niedergründau. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Manuel Schneider, Matthias Wacker und Konrad Kuhlenkamp sowie Karsten Dill als Vertreter des Kreises stellte Trageser die Ergebnisse vor und kündigte eine konsequente Weiterentwicklung der Blühpatenschaften in Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden an.

„Erst im Februar hatte Manuel Schneider die Idee, ein solches Projekt anzugehen“, blickte Mark Trageser aus Waldrode zurück. In der Kürze der Zeit seien in einer sehr guten Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt und der Kreisverwaltung das Projekt und die damit verbundenen rechtlichen Grundlagen in die Tat umgesetzt worden. Im gesamten Kreis konnten Landwirte gewonnen werden, die sich an der Aktion beteiligen. „Letztlich können wir im Projekt alleine 20 Patenschaften mit 2000 Quadratmetern Wildblumenwiese bei zehn Landwirten vermelden“, sagte Mark Trageser.

Mehr dazu in der GNZ vom 12. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4