SUCHE

Bauern, Biker, beste Stimmung

„Grenn en de Bütt“: Fremdensitzung der „Schiwwerberger“ / Unfall beim Tanz der „Freaky Pins“

20 Jan 2020 / 17:42 Uhr
Gründau-Niedergründau (hac). Mit einer spektakulären Tanzdarbietung eröffnete die buntgemischte „Ragtag Formation“ am Samstagabend die Fremdensitzung der „Schiwwerberger“ zur 42. Kampagne unter dem Motto „Grenn en de Bütt“. Es ist die 30. Auflage seit Gründung des Niedergründauer Karnevalvereins. Die ersten zwölf Sitzungen wurden noch unter Regie der Vereinsgemeinschaft veranstaltet. Ein Unfall brachte das Programm am Wochenende kurz durcheinander.

Beim Auftritt der Jungentanzgruppe „Freaky Pins“ verletzte sich Adrian Lenz am Fuß und Robin Lang zog sich eine Platzwunde an der Stirn zu. Da Lang auch einen Auftritt als Solosänger „MC Grenn“ vorbereitet hatte, musst schnell Ersatz gefunden werden. Die aus den Vorjahren bekannten „Gebrüder Hörsturz“ (Dennis Henning und Christian Geis), die eigentlich in dieser Kampagne pausieren wollten, waren als Gäste im Saal des Dorfgemeinschaftshauses und sprangen spontan ein.

Mehr dazu in der GNZ vom 21. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4