SUCHE

„Da steht ebbes drin“

Geschichtsverein Gründau veröffentlicht 29. Ausgabe der „Grindaha“-Hefte

08 Nov 2019 / 17:43 Uhr
Gründau (hac). Der Geschichtsverein Gründau hat das neue „Grindaha“ vorgestellt. Es ist die 29. Veröffentlichung. Daneben sind bereits einige Sonderhefte zu speziellen Themen erschienen. Der Verein Gründau hatte kürzlich seinen 35. Geburtstag gefeiert.

1987 erschien das erste Heft mit dem Titel „Grindaha“, der früheren Bezeichnung von Gründau. Darin werden seitdem historische Berichte aus allen Ortsteilen und aus Roth, das auch zum Einzugsgebiet der Bergkirche gehört, veröffentlicht. Die jetzt vorliegende Ausgabe hat einen Umfang von 115 Seiten und ist zum Preis von 12 Euro beim Geschichtsverein und bei der Gemeinde erhältlich. Das Museum des Geschichtsvereins öffnet seine Türen jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr und bietet auch alte „Grindaha“-Ausgaben an.

Für den ersten Artikel hat Norbert Breunig eine umfangreiche Statistik der Rheinbundstaaten durchforstet und ihr die Beschreibung des Fürstentums Isenburg entnommen. Er hat sie wörtlich in eine heute lesbare Schrift übertragen und mit Erläuterungen versehen. Die Statistik offenbart, dass viele Bewohner ihr Einkommen zu der Zeit bereits außerhalb der Landbestellung erzielten. Ebenfalls aus dem Jahr 1812 stammt eine Urkunde über die Ablösung der Berechtigungen im Büdinger Wald, die Breunig kommentiert.

Mehr dazu in der GNZ vom 9. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: