SUCHE

Dokumentation und Gefahrenkarte

Starkregen: Bürgermeister und Gemeindebrandinspektor berichten über Projekte

10. Juni 2022 / 18:05 Uhr
Gründau-Lieblos (jol). Im vergangenen Jahr trafen mehrere Starkregen die Gemeinde Gründau und sorgten unter anderem durch vollgelaufene Keller für Schäden. Nach Beschluss der Gemeindevertretung berichteten Bürgermeister Gerald Helfrich und Gemeindebrandinspektor Gerd Wiegand über die Projekte, die seitdem sowohl im Bereich der Vorsorge als auch bei der Feuerwehr zum Schutz der Bürger ergriffen wurden.

Gemeindebrandinspektor sprach die Starkregen an, die im vergangenen Juni Rothenbergen, Lieblos und Mittel-Gründau trafen. „Wir müssen die Dokumentation unserer Einsätze verbessern“, meinte der Gemeindebrandinspektor zur Arbeit der Feuerwehr Gründau. Das werde dabei helfen, Gefahrenstellen besser zu erkennen. Die Feuerwehr Gründau sei bestens auf die Situationen vorbereitet. Derzeit werde eine Technische Einsatzleitung aufgebaut, bei der im Falle von Hochwasserereignissen alle Fäden zusammen laufen werden. Diese wird zunächst in Mittel-Gründau beheimatet sein, ehe im geplanten Gerätehaus Rothenbergen/Niedergründau ein Einsatzaum geschaffen werden soll.

Mehr: GNZ vom 11. Juni!

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: