SUCHE

„Es gibt eine Menge zu tun“

Gründauer Gemeindeparlament verschiebt Abstimmung zum Haushalt 2020

18 Feb 2020 / 16:30 Uhr
Gründau (pfz). Das Gründauer Gemeindeparlament hat in seiner Sitzung am Montagabend in der Mehrzweckhalle Mittel-Gründau einstimmig den Beschluss zum Haushaltsplan 2020 der Gemeinde verschoben. Damit schlossen sich die Mandatsträger der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses an. Ziel ist es nun, den Etat bis zur nächsten Sitzung zu überarbeiten, um ein besseres Ergebnis als das Defizit von rund 3,3 Millionen Euro vorlegen zu können.

Hans Kroth (SPD) erklärte, warum seine Fraktion dem Etat und dem Stellenplan in der aktuellen Form nicht zustimmen kann. „Es gibt erhebliche Unsicherheiten“, sagte Kroth. Es sei eine „alte Marotte“ im Rathaus, die Ausgabenzahlen bewusst hoch anzusetzen, um der Verwaltung große Spielräume zu ermöglichen. „Es geht hier aber um Steuergelder, die sorgsam einzusetzen sind. Der Ergebnishaushalt ist daher eingehend zu überprüfen und neu zu berechnen“, betonte der Sozialdemokrat.

Mehr dazu in der GNZ vom 19. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: