SUCHE

Familien Sicherheit geben

Florian Neumann strebt konzeptionelle Vergabe von Baugrundstücken an

11 Mrz 2019 / 17:28 Uhr

Gründau (pfz). SPD-Bürgermeisterkandidat Florian Neumann, der derzeit noch in Nidderau wohnt, will in Gründau alt werden, sagt er. Passenderweise ist der Treffpunkt für das Gespräch mit der GNZ das Neubaugebiet „Lange Rainshohle“ im Ortsteil Lieblos. Ein Ort, an dem sich zum Beispiel junge Familien niederlassen wollen, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen – und um eben in Gründau alt zu werden. Doch Neumann findet, dass die Gemeinde nicht fair mit den Anwärtern für die Bauplätze umgeht. Laut dem Bürgermeisterkandidaten gibt es über 150 Bewerber für 20 Grundstücke – Vergaberichtlinien gebe es dafür aber keine, kritisiert Florian Neumann.

„Hier entscheidet das Los. Es gibt keine Sicherheit, die wir den Familien bieten können. Ob sie überhaupt in die Auswahl kommen, ist am Ende Glück – und das geht gar nicht“, sagt der Sozialdemokrat. Ohne eine Vergabe mit Konzept sei auch nicht klar, ob die durch einen Beschluss der Gemeindevertretung reservierten zehn Prozent der Grundstücke für sozialen Wohnungsbau eingehalten würden. „Es ist sehr wichtig, bezahlbaren Wohnraum bereitzuhalten“, macht der Nidderauer deutlich.

Mehr dazu in der GNZ vom 12. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4